Verkehrssicherheit
Verkehrsprävention im Landkreis Sigmaringen.

Neben den Möglichkeiten für junge und unerfahrene Verkehrsteilnehmer ihre Fahrweisen zu verbessern, bietet der Arbeitskreis Verkehrssicherheit auch für ältere Fahrer Seminare an, um ihre Kenntnisse im Bereich der Verkehrssicherheit aufzubessern. Bei solchen Seminaren sollen die Fahrfähigkeiten der „Älteren" verbessert und deren Wissen über die aktuelle Verkehrslage, sowie über die neuesten technischen Möglichkeiten im Auto, aufgefrischt werden.

Sicherer SchulwegUm die Sicherheit von vor allem jungen Verkehrsteilnehmern zu gewährleisten, startet der Arbeitskreis Sigmaringen außerdem jedes Jahr zum Schuljahresbeginn im September die Schulanfangsaktion „Sicherer Schulweg".

Hierfür wird einerseits eine Anhalteaktion durchgeführt. Hierbei werden an neuralgischen Punkten im Landkreis die KFZ-Lenker durch die Polizei angehalten und durch Schüler sowie den Bürgermeister der jeweiligen Stadt, mittels eines Flyers auf den Schulbeginn hingewiesen. Parallel zu dieser Aktion werden in den Gemeinden und Städten im Bereich der Schule die Spannbänder "Achtung Schule hat begonnen" aufgehängt. Ebenso werden "reflektierende Klackbänder" an die Schulanfänger über die Grundschulen verteilt.

MotorradsicherheitstrainingDa Motorräder, im Gegensatz zum Pkw keine Knautschzone besitzen, die den Motorradfahrer bei einem Sturz schützen könnten, zählen die Motorradfahrer zu den am meist gefährdeten Verkehrsteilnehmer. Gerade das Frühjahr ist für Motorrad- und Rollerfahrer eine kritische Zeit, da nach der Winterpause bei den ersten Ausfahrten noch die Fahrpraxis fehlt. Rechtzeitig vor Beginn der Motorradsaison bietet der Arbeitskreis Verkehrssicherheit im Landkreis Sigmaringen in Zusammenarbeit mit örtlichen Fahrschulen ein Motorradsicherheitstraining an verschiedenen Terminen an. In kleinen Gruppen soll den Motorrad- und Rollerfahrern ermöglicht werden, ihr Fahrverhalten unter Sicherheitsaskpekten zu verbessern.

verkehrssicherheitswocheAls zentrales Projekt gilt die jährliche Verkehrssicherheitswoche, bei der vor allem junge Fahrer als Hauptzielgruppe angesprochen werden. Im regelmäßigen Turnus findet diese an Schulen in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf statt.

Die Eröffnung der Verkehrssicherheitswoche beginnt regelmäßig mit einem spektakulären Abwurf eines PKW aus zehn Meter Höhe auf einen Baumstamm. Den Schüler wird dadurch praktisch vor Augen geführt, welche Kräfte wirken, wenn ein Auto mit 50 Stundenkilometern frontal gegen einen Baum fährt.