Suchtprävention
... spricht Gefährdungen an, macht sensibel für die eigene Person und zeigt Alternativen zu Konsumverhalten auf.

Hilfe für Kinder von suchtkranken Eltern

skippSkipp ist ein Projekt für Kinder aus suchtbelasteten Familien der Suchtberatungsstelle Sigmaringen. In der wöchentlichen Gruppe und den Freizeitmaßnahmen erleben die Kinder, dass sie angstfrei und in einem sicheren Rahmen über den Konsum der Eltern sprechen können. In der Gruppe können sie zu der Rolle des unbeschwerten Kindes zurückfinden und lernen, ihre eigenen Bedürfnisse wahr- und ernstzunehmen. So ist ein Ausbruch aus dem Teufelskreis möglich. Denn Kinder von Suchtkranken besitzen ein sehr hohes Risiko selbst später einmal eine Sucht zu entwickeln.

Kontakt: Suchtberatungsstelle 07571 4188

Das Forum koordiniert, bündelt und vernetzt die Präventionsarbeit im Landkreis Sigmaringen.