Jugendmedienschutz
... für einen sicheren und selbstbewussten Umgang mit digitalen Medien.

Sollten Sie interesse an dem Angebot "Verklickt!" haben, können Sie sich hier über die Vorraussetzungen, den Ablauf und Anfragemöglichkeiten informieren.

Zeitrahmen & Zielgruppe

Klasse 7

6 Schulstunden

Voraussetzungen

  • Die Buchung sollte 3 Monate vor dem geplanten Workshop-Termin erfolgen.
  • Eine Lehrkraft (bevorzugt die/der Klassenlehrer*in) ist über die gesamte Zeit beim Workshop anwesend.
  • Es fühlt sich jemand zuständig für die Referentin und den Referent
  • 8 Plakate, sowie ausreichend Eddings (Gruppenarbeit zum Thema Cybermobbing)
  • Vor Workshop-Beginn benötigen wir eine Übersicht der Pausenzeiten

Ablauf

Der Workshop startet mit dem Film "Verklickt" (55 Minuten). Anschließend werden verschiedene Themen des Films mit der Klasse bearbeitet. Zu den Themen gehören:

  • Passwortsicherheit / Passwortverwaltung
  • Identitätsdiebstahl / Fake-Profile
  • Abersicherung der unterschiedlichen Konten (z.B. Instagram, Snapchat....)
  • Cyber-Mobbing
  • Fotos und Videos (was ist erlaubt und was nicht)
  • Urheberrecht
  • Pornografie

Der Workshop besteht aus theoretischen und praktischen Teilen. Für jede Klasse gibt es ein Handout mit kompakten Informationen aus dem Workshop.

Weitere Informationen über das Programm "Verklickt!" finden Sie auf polizei-beratung.de.

Anfrage

Ihre Workshop-Anfrage können Sie gerne an Frau Sohmer oder Herr Weis richten.

Kerstin Sohmer
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07571-104-303

Michael Weis
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07571-102-4277